Vom Hasen und dem Igel oder so

Am Montag waren der kleine Mann und ich das erste Mal beim Kinderturnen, was ihm furchtbar viel Spaß gemacht hat. Fast die ganzen anderthalb Stunden (es gibt eine kleine Frühstückspause) hat er volle Pulle gegeben.

Es lag an einer Seite des Raumes eine große dicke Matte, vor der rechts mit Kästen eine Treppe aufgebaut wurde (die bis zum Schluss immer höher wurde), so dass die Kinder dann runter auf die Matte hüpfen/springen konnten. Links gab es dann einen kleinen Parcour mit Softteilen und Tunnel zum Krabbeln und rechts ging es dann über eine Balancierbrücke hoch zu der Kastentreppe. Vor dem Absprung bildete sich trotzdem immer eine kleine Warteschlange und die Eltern einschließlich meiner Eine hatten damit zu tun, die Kinder zum Warten zu animieren und davon abzuhalten, dem Vordermann mal einen „hilfreichen“ Schupser zu verpassen oder sich gar vorbei zu drängeln. Nachdem ich schon mehrmals den kleinen Mann an besagter Stelle zum Warten ermahnt hatte, hatte er es auch tatsächlich verinnerlicht. Kaum hatte er das letzte Kind in der Reihe erreicht, so rief er (jedes Mal übrigens bis zum Schluss!) laut durch den ganzen Raum: „Mama, ich warte schon!“ Sehr zum Amüsemang der anderen Eltern. 🙂

Nicht schlecht Warten als erstes Lernziel dieses Kurses, oder? 😉 Hätte ich jetzt nicht unbedingt vom Kinderturnen erwartet, zumal ich mit dem kleinen Mann sowieso diese Kurse wegen dem Spaßfaktor besuche und nicht weil ich denke, dass er da schon optimal auf das spätere Leben vorbereitet würde, wenn jetzt die Hirnhälfte x mehr angeregt wird als die andere oder so Scherze. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s