Foto-Sortierung bei WP

Bei einigen meiner Einträge sind mittlerweile die Fotos „verzogen“, sprich es finden sich Fotos in den Einträgen, die so gar nicht zu dem Geschriebenen passen. (Wenigstens sind es meine!) 😉 Da ich einige private Fotos damals (zu Brasilien-Zeiten) unter Passwort veröffentlicht hatte, mache ich mir natürlich Gedanken, ob die so auch mal zum Vorschein kommen könnten. Der Support von WP konnte mir anscheinend leider nicht weiterhelfen, hat das Problem nicht verstanden, ich weiß es nicht. Auf jeden Fall bekam ich irgendwann keine Antwort mehr.

Hat vielleicht jemand von Euch da draußen einen Tipp wie ich das wieder gradeziehen kann? Alles händisch? (Furchtbar!) Oder gibt es da vielleicht einen Trick?

Ein Beispiel.

So sieht´s aus

CIMG0529.JPG Klasse! Jetzt klappt das Hochladen von Fotos wieder, aber ich habe nicht genug Zeit, weil wir gleich zu den Schwiegereltern fahren, wo sich auch meine Schwägerin mit Mann und Kindern einfinden wird. Hoffentlich dann heute Abend, aber da muss ich packen, weil der kleine Mann und ich für eine Woche an die Nordsee fahren werden.

Die gewichtige Angelegenheit befindet sich da in dem Päckchen drin und wird sich morgen, allerspätestens übermorgen von Norddeutschland aus, schon wieder weiter auf die Reise begeben.

Tier-Fotos

Am Sonntag waren wir kurzentschlossen in Gelsenkirchen in der Zoom Erlebniswelt – an diesem Tag war es zwar außergewöhnlich voll (weil Ende des Monats diese Attraktion der Ruhrtopcard ausläuft) und zum Teil sehr windig und kalt, aber das alles hat uns nicht in der Begeisterung dämpfen können.

Das Konzept dieses Zoos sieht eine möglichst artgerechte Haltung in großen Arealen vor, wo möglich mit gemischter Herdenhaltung. Es gibt bisher zwei „Erlebniswelten“, „Afrika“ und „Alaska“ (2010 soll „Asien“ dazu gekommen), und so laufen zum Beispiel auf einem großen Areal Zebras mit Straußen, Elenantilopen, Marabus und einigen anderen zusammen. Durch diese Haltung ist auch eigentlich immer was los und zu beobachten, wenn (wie auch an den folgenden Fotos zu sehen) auch einige Tiere die paar Sonnenstrahlen des Tages sehr ruhig genossen haben. Mensch und Tier sind nur durch sehr unauffällige Begrenzungen voneinander getrennt und können mittels Anhöhen oder auch hinter Glasfenstern unter Felsvorsprüngen oft aus nächster Nähe beobachtet werden. Für die Kinder aufgelockert wird das Ganze durch regelmäßig auftauchende thematische Bewegungsmöglichkeiten wie Klettern auf Baumhäuser zur Tierbeobachtung, angelegten Lebenswelten der Menschen, die in Afrika, bzw. Alaska mit den Tieren leben und thematischen Spielplätzen. Ebenfalls regelmäßig tauchen sehr hübsch angelegte Rastgelegenheiten auf, die zum Verweilen gänzlich ohne Plastikbestuhlung (!) 🙂 einladen. Viele scheints nicht so Kurzentschlossene wie wir verzehrten denn auch an diesen Plätzen ihre mitgebrachten Picknick-Mahle.

Vor allem die „Afrika“-Welt ist sehr weitläufig angelegt und bei der liebevollen und sinnvoll aufgebauten Umgebung, die wirklich dazu einlud, die Tiere auch einmal länger in Ruhe zu beobachten, rann uns die Zeit nur so davon und schlussendlich waren wir von ungefähr 11.30h bis 17h in dem Zoo. Wir haben uns fest vorgenommen, im kommenden Sommer erneut mit noch mehr Zeit und besser vorbereitet (Selbstverpfleger) wieder zu kommen – auch trotz der saftigen Eintritts-Preise. (Die wir aber angesichts der Anlage dann doch „gern“ ausgegeben haben.)

CIMG9926.JPG KopieCIMG9930.JPG KopieCIMG9936.JPGCIMG9942.JPGCIMG9964.JPG KopieCIMG9972.JPG KopieCIMG0006.JPG KopieCIMG0007.JPG KopieCIMG0033.JPGCIMG0070.JPG