Wochen-Schnipsel

Seit dem letzten Wochenende hole ich all das auf, was ich in all den kranken Wochen und den deswegen schlappen Wochen danach verpasst habe (insgesamt waren das 5 Wochen), daher ist es hier zur Zeit sehr still.

– Am letzten Samstag waren wir arg lecker südafrikanisch Essen. Springbock haben wir probiert, was uns an gutes Rindfleisch in etwas anderer Konsistenz erinnerte.

– Am Sonntag dann waren wir auf dem holy shit shopping in Köln. Grandios! Nette Stimmung, interessante Sachen, vieles für Kinder, einiges wiederholt sich sehr (Buttons zum Beispiel). Eine sehr stimmungsvolle Beschreibung von dem Event einen Tag zuvor kann man auf Tanjas Traumberg lesen, wo ich selber auch den Tip zum Hinfahren her hatte.

– Montags ist bei mir immer „Kampftag“. Nach dem Wochenende wenn wir uns alle in der Wohnung aufgehalten haben und ich nur das Nötigste beseitige, ist hier immer Großreinemachen und Aufräumen angesagt. Diesen Montag musste das alles innerhalb von vier Stunden (samt Mittagessen und dessen vorheriger Erstellung) über die Bühne gehen, da wir schon um halb Zwei Besuch von meinem Vater und seiner Frau erwarteten. Diese brachten den Adventskalender für den kleinen Mann!

– Dienstag kamen direkt 6 Karten für die Weihnachtspost für Bloggersdorf-Aktion auf einmal an! 🙂 Ich verbrachte den Tag beim Zahnarzt und damit Weihnachtsgeschenke einzukaufen, ganz gemütlich in der Innenstadt und in ausgesuchten Stadtvierteln. Nachmittags haben der kleine Mann und ich unseren ersten Plätzchenteig hergestellt.

– Heute morgen verbrachte ich anderthalb nette Stündchen mit einer Nachbarin-Freundin in einem Café beim Frühstück. 🙂 Heute nachmittag bekamen der kleine Mann und ich von einer anderen lieben Nachbarin-Freundin mit Sohn Besuch. Leider war der kleine Mann heute… etwas anstrengend. Es ist einer dieser Tage gewesen, an denen es einem sehr schwer fällt, positive Dinge zu finden, die man verstärken könnte. Mit anderen Worten war es ein Tag, an dem man sein Kind … in Gedanken … könnte…, ein Tag, an dem Erziehen so gar keinen Spaß macht, ein Tag, an dem der kleine Mann weinend ins Bett ging, weil ich mich weigerte noch eine Gute Nacht Geschichte vorzulesen, weil ich dafür viel zu müde und geschafft war, und er außerdem auch einfach wirklich nicht lieb genug gewesen ist. Der große Mann wollte ihm aber wie immer noch zwei Liedchen singen, was der kleine dann aber wütend ablehnte. Als es in seinem Zimmer irgendwann leise wurde, ist der große Mann noch einmal hin, um ihm zu sagen, dass wir ihn lieb haben und es morgen bestimmt ein neuer und bestimmt wieder toller Tag werden würde. Für einen Gute Nacht Kuss war der kleine Mann aber immer noch zu sauer. Hm.

– Morgen werden wir nachmittags Besuch von Carryboo und aus dem Traumberg bekommen. Kari ist meine erste Internetbekanntschaft, die ich aber jetzt erst nach 6 Jahren in „Echt“ kennenlernen werde – ich freue mich schon so und bin schon sooo gespannt! Tanja ist meine erste „real“ gewordene Blogfreundin, die ich vor etwa einem Jahr das erste Mal besuchte.

– Am Freitag nachmittag bekommen der kleine Mann und ich nachmittags wieder Besuch von einer lieben und „alten“ (=langen) Freundin von mir mit ihren beiden Kindern.

– Samstag dann geht´s quasi nahtlos weiter mit Besuchen (und dem Kuchenessen) von meiner brasilianischen Freundin mit Familie, die zu uns zum Adventskaffee kommen werden.

– Sonntag sind wir bei Freunden zum Geburtstags-Kaffee eingeladen. 🙂

– Nach dieser Woche werde ich dann vielleicht auch wieder ein/zwei Kilos zugenommen haben, die mir durch Krankheit und die ein oder andere fehlende Mittagsmahlzeit in der letzten Zeit geraubt worden waren. 😉

Advertisements